1967

Jacke und Hose

Diese 1967er Kragenjacke im Flächentarnmuster ist das Pendant zur gleichgeschnittenen Jacke im Strichtarnmuster. Die Jacke macht einen sehr stark gebrauchten Eindruck, sämtliche Tarnschlaufen des Typs 4 über den Ärmeltaschen und die des Typs 5 im Schlüsselbeinbereich sowie die Schlaufen zur Dienstgradbefestigung wurden entfernt. Ein Umstand, der bei zivil aufgetragen DDR-Felddienstjacken leider häufiger festzustellen ist.

Nur bei den Jacken der Modelljahre 1967 und 1968 findet man im Rückenbereich Taillenabnäher sowie die angeschrägten Ärmelverstellungen. DDR-Kampfanzüge im Flächentarnmuster der Jahre 1967 und 1968 sind heute nur sehr schwer zu bekommen. Vermutlich wurden mit Einführung des Strichtarnmusters in den Jahren 1965 bis 1971 nur noch Restposten des Flächentarnstoffes verarbeitet und an einige Truppenteile ausgegeben.

 

Angeschrägte Ärmelverstellungen. Nur noch diese Knöpfe sind mit Splintringen befestigt.

 

Ab 1967 fiel die Möglichkeit weg, den Stahlhelmtarnbezug hinter dem Kragen anzuknöpfen.

 

DDR-Felddienstjacken wurden von 1966/ 67 bis Anfang der 70er Jahre mit Bakelitknöpfen geschlossen. Hier wurden die unteren drei durch schwarze Plasteknöpfe ersetzt.

Die Jacke kann im unteren Bereich nicht mehr enger verstellt werden, lediglich ein fest vernähter und mittlerweile ausgeschlabberter Gummizug ist im Mittelteil vorhanden. Zu beachten ist die zweigeteilte Rückenpartie.

 

TGL-Nr., Größe, Herstellercode, Quartal und Jahr der Herstellung. Im laufenden Jahr 1968 begann man in der DDR auch die Herstellerjahre mit Buchstaben zu verschlüsseln.

Fertigungsmarkierung mit Größenangabe.

 

 

 

Die Hose im Flächendruck von 1967 ist ebenfalls in etwa schnittgleich mit der 1967er Strichtarnvariante. Markant auch hier die schrägen Laschen der Beinverstellungen, die seltsamerweise bei der Strichtarnvariante schon spitz zulaufend sind. Im Gegensatz zur o. a. Jacke ist die Hose in nahezu neuwertigem Zustand erhalten geblieben.

Die Hosentaschen kommen auch beim Modell im Flächendruck ohne Sicherungsknopf aus.

 

Schwer lesbar: TGL-Nr., 52 m, 1802, 67.