Übersicht Tarnschlaufen

 

 

Erläuterung:

 

Die bei Jacken der Kapuzenserie (1958 bis 1964) im Brustbereich angebrachten kleineren Schlaufen dienten wohl auch der Anbringung von Tarnmaterial, zeitgenössische Aufnahmen und Abbildungen aus Dienstvorschriften zeigen diese jedoch als Fixierung der Kordel der eingerollten Kapuze.

Beim letzten Strichtarn-Kampfanzug der DDR, dem "Trageversuch 85/ 90" fielen die Tarnschlaufen bei der Sommer- als auch bei der Winterversion komplett weg. Diese Kampfanzüge wurden ab 1985 in einigen wenigen Einheiten der LaSK, der LSK/ LV und den GT der DDR getestet, die flächendeckende Ausstattung war für 1991 geplant.